MEDIEN / PRESSEMITTEILUNGEN

➤ 01.11.2016 – „Macher gesucht!“

finest-care aus Augsburg im Mittelpunkt der BR-Produktion „Macher gesucht“
Schwäbische Handwerksausbildung am 1. November im Bayerischen Fernsehen

(treu) Wenn ein 5-köpfiges Team des Bayerischen Fernsehens zu Dreharbeiten in ein Unternehmen kommt, dann ist Hochspannung angesagt. So auch bei Hubert Ehleiter, dem Geschäftsführer der finest-care GmbH, der in direkter Nachbarschaft des Augsburger Verkehrsflughafens eine Sattlerei betreibt. Ehleiter war zusammen mit seinem Azubi Christoph Billing für die Produktion einer Sequenz der Reportage „Macher gesucht“ als schwäbischer Vertreter ausgewählt worden. Die 30-minütige Sendung wird im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ am 1. November um 16.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Bei „Macher gesucht!“ dreht sich alles ums Handwerk und die vielfältigen Ausbildungsberufe, die das Handwerk zu bieten hat.

Im Rahmen eines Roadtrips stellt Moderator Andi Poll fünf Handwerksberufe vor, schaut jungen Azubis über die Schulter und zeigt die Vielfalt handwerklicher Berufe, wie des Kirchenmalers, des Bootsbauers, des Metallbauers, des Metzgers und eben des Sattlers, der viel mit Pferdestärken und rein gar nichts mit edlen Vierbeinern zu tun hat. Denn Christoph Billing, Azubi im 2. Ausbildungsjahr für den Beruf des Sattlers kommt in seinem Ausbildungsbetrieb mit besonders edlem Interieur in Kontakt. finest-care ist für die Neuerstellung sowie Komplett- und Teilrestauration edelster Innenausstattung von Fahrzeugen, Oldtimern und auch Flugzeugen zuständig.

Sein Arbeitsplatz ist mittendrin zwischen einem Lamborghini Urraco, einem Ferrari Testarossa und einem Porsche 356 A 1600 S. Mehrfach im Monat geht es auch an Airports wie Stuttgart oder Nürnberg und in die Wartungshalle von Augsburg Air Service, um die Innenausstattung von Businessjets von Grund auf zu überholen. Dann wirkt er an der Neugestaltung der Kabine genauso mit wie an neuen Polstern für die Pilotensitze im edlen Lederdesign. Während der 7-stündigen Dreharbeiten blieb Christoph gelassen. Wie ein Profi zeigte der Moderator Andi Poll seine Fachkenntnisse, plauderte lässig mit Autor Christoph Wittmann und wurde auch nicht nervös, wenn Kameramann Volker und Tontechnikerin Katharina eine Einstellung noch einmal aufsetzten.

Von seinem Beruf ist Christoph nach wie vor begeistert – und von seinem Ausbildungsbetrieb.

Urheber / Text : Monika Treutler-Walle, Pressesprecherin || Handwerkskammer für Schwaben

Ein ganz herzliches Dankeschön
für die tolle Zusammenarbeit
an das gesamte Team der Handwerkskammer für Schwaben, an das gesamte Team des Bayerischen Rundfunks und an das gesamte Team der Augsburg Air Service GmbH !!

Macher gesucht! Bayerischer Rundfunk bei finest-care GmbH in Augsburg
Macher gesucht! BR bei finest-care: Azubi Christoph Billing und Moderator Andi Poll
Macher gesucht! Bayerischer Rundfunk bei finest-care GmbH un Augsburg Air Service GmbH in Augsburg
Macher gesucht! BR bei finest-care und Augsburg Air Service: Andi Poll, Christoph Billing und Hubert Ehleiter
Macher gesucht! Bayerischer Rundfunk bei finest-care und Augsburg Air Service
Macher gesucht! Bayerischer Rundfunk bei finest-care GmbH und Augsburg Air Service GmbH in Augsburg

➤ 22.02.2016 – Bayerischer Tag der Ausbildung

„Alt Bewährtes – neu schätzen“
Herr Staatssekretär Johannes Hintersberger und HWK-Präsident Hans-Peter Rauch zu Gast bei der Firma finest-care GmbH

Herr Staatssekretär Johannes Hintersberger, bekräftigte, dass die Berufsausbildung einen hohen Wert hat, worauf sich Herr HWK-Präsident Hans-Peter Rauch anschloss und die Berufsausbildung als Karrierefundament betitelte. Weiter wurden im gemeinsamen Gespräch die Chancen und Perspektiven einer Berufsausbildung aufgezeigt, worauf Hubert Ehleiter hinzufügte, dass die gesellschaftliche Akzeptanz des Handwerks jedoch noch steigen müsse.

Dabei gilt „Alt Bewährtes, neu schätzen“ eben nicht nur für die Materialien und die zu restaurierenden Objekte, wie die Oldtimer, Flugzeuge, und Möbel, sondern auch für das Gewerk an sich.
Eine Ausbildung im Handwerk, wie sie die finest-care GmbH als Ausbildung zum Sattler anbietet wird heutzutage leider unterschätzt, dabei sind genau diese handwerklichen Berufe derart essentiell.
„Unsere Auszubildenden sind die Fachkräfte von morgen und werden individuell geschult, sodass sie ihre Kenntnisse flexibel und auch später berufsübergreifend einsetzen können“, so Hubert Ehleiter,
Geschäftsführer der finest-care GmbH.

Nicht zuletzt auch wegen des guten Standorts am Augsburger Flughafen sowie der sehr guten Anbindung an die A8 wächst die Nachfrage stärker als angenommen, sodass die Firma finest-care GmbH eine weitere Filiale am Nürnberger Flughafen eröffnet und bereits jetzt auf weitere Nachwuchskräfte setzt. Ab September 2016 werden daher dem zweiten Auszubildenden fundierte Kenntnisse vermitteln.
Abschließend betonte Herr Ehleiter, „Wir freuen uns sehr, dass sich junge Menschen wieder für diesen klassischen Beruf begeistern.

Urheber / Bildquelle: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Staatssekretär Johannes Hintersberger Hubert Ehleiter HWK-Präsident Hans-Peter Rauch
Hubert Ehleiter Staatssekretär Johannes Hintersberger Auszubildender 2015 Sattler Christoph Billing
Hubert Ehleiter HWK Präsident Hans-Peter Rauch Auszubildender 2016 Fahrzeuginnenausstatter Stefan Losch Auszubildender 2015 Sattler Christoph Billing
HWK Präsident Hans-Peter Rauch Auszubildender 2015 Sattler Christoph Billing